Dr. Stefan Slovik
Dr. Stefan Slovik

Motorradtrainings ▪ Fahrertrainings

Blättern Sie hier durch unsere vier Arten von Motorradtrainings

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."

                                                                                        Henry Ford

Viele Motorradfahrer genügen leider dem folgenden Zitat: "Der liebe Gott weiß alles, ich aber weiß alles besser" - und brauchen also kein Fahrsicherheitstraining mehr - glauben Sie selbstbewußt. Nun, gute Motorradfahrer sind lebende Motorradfahrer - und auch ich lebe zwar noch, bin aber ebenfalls nicht perfekt und durchaus auch schon mehrfach gestürzt. Und was "perfekt" eigentlich ist, das weiss auch niemand so ganz genau. Zum Saisonauftakt 2016 jedenfalls bieten wir wieder vier Leistungsstufen von Motorrad-Fahrsicherheitstrainings an. Wenn Sie Ihre eigenen Fahrkünste eher gering einschätzen, dann raten wir Ihnen zu einem Individualtraining: Sie hatten also seinerzeit wahrscheinlich keinen so guten Fahrlehrer erwischt. Wenn Sie Ihre Fahrkünste im Mittelfeld ansiedeln, dann ist zum Saisonauftakt unser Sicherheitstraining für Sie optimal. Wenn Sie gar Ihre Fahrkünste eher recht hoch einschätzen, dann ist unser eintägiges Perfektionstraining für Sie bestimmt das Richtige. Und wenn Sie sehr ehrgeizig sind und gerne Touren fahren, dann ist unser zweitägiges Training on Tour für Sie optimal. Die beiden letzteren Kurse sind aber oft schon sehr frühzeitig ausgebucht und haben nur ganz wenige, begrenzte Kursplätze pro Jahr.

3

Motorradtraining      Kursdauer      Niveau   Termine 2017
Individualtraining      10 Stunden      +   Wunschtermine
Sicherheitstraining      4 Stunden      ++   Auf Anfrage
Perfektionstraining      11 Stunden      +++   6
Training on Tour      2 Tage      +++   3

Wenn Sie ein typischer Tourenfahrer sind, dann haben Sie wahrscheinlich noch nicht erfahren, wie viel mehr Ihr Motorrad bei Regen, in Kurven oder auf Schotter kann, als Sie jemals bereit waren, sich dies auch selbst auf Motorradtouren zuzutrauen. Sie behalten sich also intellektuell vorgeblich verantwortungsvoll "Sicherheitsreserven" vor, die Sie noch nie gründlich ausprobiert haben und daher auch niemals tatsächlich ausnutzen können werden, weil Sie diesen Bereich ja womöglich noch nie jemals freiwillig kennen zu lernen gewagt haben - ja nicht einmal im Schonraum. Hmm, im Notfall aber aus heiterem Himmel soll's dann auf einmal im Bruchteil einer Schrecksekunde doch klappen? Leider eben nicht, so die Tatsachen der Unfallforschung, denn viele Stürze und Unfälle werden schon im Kopf "geplant", bevor sie dann völlig unnötig und rätselhaft "passieren". Sie sind also noch niemals in Haarnadelkurven rechts herum aus versehen im Gegenverkehr herausgekommen? "Es war ja keiner da, sonst hätte ich das nicht gemacht!" Hmm, und wenn doch mal einer plötzlich daher kommt? Dann erschrecken Sie, bremsen in Schräglage, kippen um und sagen dann: "Das Auto hat mich geschnitten". Völlig unnötiger Unfall. Hallo - Abwinkeln ist angesagt, und zwar immer, und nicht nur wenn wer kommt oder kommen könnte.

Eieiei, völlig eingeschüchtert fahren Sie nach dem Umkippen so langsam wie ein Bus weiter und sind nun erst recht unsicher unterwegs. Ein Teufelskreis wächst heran. Ein Reisebus drängelt schon im Seitenspiegel, weil Sie nun Haarnadeln im Schneckentempo fahren. Ohne ausreichende Kreiselkräfte fangen Sie nun an zu balanzieren und im 1. Gang wirft Sie der schüttelnde Lastwechsel dauernd aus dem Gleichgewicht. Sie starren auf Ihr Vorderrad, ermüden und verkrampfen. Plötzlich werden Sie von einer Motorradreisegruppe aufjaulender "Joghurtbecher" überholt. Ganz in sich selbst versunken erschrecken Sie schier zu Tode und schimpfen den strammen Reitern in ihren fetzigen Lederkombis "Raser, Selbstmörder, Organspender" hinterher. Als schließlich der Omnibus links blinkt und zum Überholen ansetzt, beschließen Sie, Ihren nächsten Motorradurlaub in der schönen Lüneburger Heide im Flachland zu verbringen und bitten geknickt beim nächsten Halt den Busfahrer um seinen Busreisekatalog, verkaufen das Motorrad und bestellen sich ein Cabrio. Ganz schön herbe, was ich da sage, aber erstaunlich viele "typische" Tourenfahrer trauen sich tatsächlich nur ungern ins serpentinenreiche Hochgebirge - auf Schotter bekommen sie die Krise. Man möchte das gar nicht glauben, sind Passfahrten ja doch wirklich mit das schönste Erlebnis, das ein Motorradfahrer auf Motorradtouren und auf Motorradreisen genießen kann.

Aufauf also, werden Sie ein guter, untypischer Tourenfahrer. Dann können Sie selbst, wie Ihr Motorrad ja auch, weit mehr als Sie tagtäglich brauchen, und verzichten dann aber bitte verant-wortungsvoll auf dieses Mehr. Jaja ich weiß, manchmal sticht halt der Hafer trotzdem, aber im Notfall jedenfalls passiert Ihnen dann nicht viel, denn selbst dann verlassen Sie bei den geübten Notmanövern ja nicht den Bereich des Gekonnten und Gewohnten. Nur so wird ein Schuh daraus, nicht wahr? Fahren Sie nicht unsicher Ihren "alten Stiefel" weiter! Haben Sie sich denn soeben ertappt gefühlt? Dann helfen nur drei Dinge: üben, üben und nochmals üben. Und zwar in der Gruppe oder unter Anleitung, denn ohne feedback und "Markierung" gemachter Fehler lernt man alleine nicht eben viel dazu, denn nur Beobachtung, Ermahnung und ein gewisser Ehrgeiz und Gruppenzwang durch Vorbilder und Vergleichswerte führt zum Erfolg.

Wir sehen nun ein, niemand ist wirklich perfekt, aber gerade Sie wollen doch sicher noch etwas dazu lernen, wenn's doch schon um unser geliebtes Motorradhobby geht? Oder wollen Sie sich denn nichts mehr sagen lassen und also nichts mehr dazu lernen können? Das aber wäre doch schon arg verstaubt, blaß, müde und grau. Nein, jugendlich frisch und frech wie ein Motorradheld auf seinem rassigen Feuerross - und bewundernde Blicke ritterlicher Damen aus ihren tiefblauen Augen fliegen uns nach - so muss das sein! Unsere weithin beliebten Motorrad-Fahrsicherheitstrainings werden von vielen Kostenträgern der Berufsgenossenschaften und Unfallversicherer anerkannt. Bitte nur in kompletter Rüstung - äh - Schutzkleidung und stets vollgetankt (Benzin, nicht Met) teilnehmen. Über unsere Motorrad-Fahrsicherheitstrainings hat übrigens die Druckpresse bei uns in Franken schon mehrfach berichtet. Wegen der hohen Nachfrage finden alljährlich regelmäßig und mehrfach Zusatztermine Zuspruch.

Blättern Sie hier durch unsere vier Arten von Motorradtrainings

"Nichts mehr lernen können, heißt sich nichts mehr sagen lassen wollen, und zwar sehr genau."

 

                                                             Georg Christoph Lichtenberg

VIDEOTIPPS:

 

... zum Stichwort Motivation

 

... zum Stichwort Chopper

 

... zum Vergleich Fahrbahn trocken

 

... zum Vergleich Fahrbahn nass (1)

 

... zum Vergleich Fahrbahn nass (2)

 

... zum Vergleich Stürze ... lernen Sie bei uns die Ursache warum !

Seidenstrasse 2017

10 Wochen Abenteuer 2017

Laufend neue Surfer online

100,- € geschenkt

Wir verschenken einmalig 100,- €uro Rabattgutscheine

Motorradreisen

Stefan fährt KTM und BMW

Seit 19 Jahren nun Nr. 2 unter allen Motorradreisen Veranstaltern: alexa.com, global rank vom 04. 04. 2014

 

Facebook

 

XING

 

YouTube

 

Twitter

 

Google+

 

Tumblr!

 

Pinterest

 

LinkedIn

 

Instagram

 

Holidaycheck

Referenzen

Alleinstellungsmerkmale checken

Kontakt

Um den 100,- € Gutschein geschenkt zu bekommen und für Fragen zu allen unseren Motorradreisen

 

Tel.  +49 (0)931 76109

 

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular

 

Hier gehts zum

Gästebuch

 

Hier gehts zum

Newsletter

 

Hier gehts zum

Anmeldeformular

Firmensitz

Wir arbeiten ohne Kundenverkehr

 

Global Adventure Tours

Motorradreisen und Motorradtrainings

 

19 Jahre     . . .     seit 1998

 

Dr. Stefan Slovik

Salamancastr. 23

D - 97084 Würzburg

 

Impressum

AGBs

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Global Adventure Tours Motorradreisen, Motorradtouren, Motorradtrainings, Dr. Stefan Slovik